" Lammfromme Seite "

 Was ist lammfromm.....?!

 

 

Lammfromm ist in erster Linie ein Freundeskreis. Der Kern der Herde kennt sich schon über viele Jahre. Irgendwann einmal, vor langer, langer Zeit haben wir alle mal mehr oder weniger als Arbeitskollegen/innen miteinander im pädagogischen Bereich verbracht. In den allermeisten Fällen machen wir das auch jetzt noch, nur nicht mehr gemeinsam. :-)

Was geblieben ist, waren freundschaftliche Bande und die Freude an der irischen, schottischen und britischen Folk-Musik, sowie der keltischen Kultur. Das hat uns immer wieder auf Konzerte und Festivals geführt und über diesen Umweg haben wir dann 2013 Lammfromm ins Leben gerufen, um mal ...."was eigenes zu machen"...und da das Loriotsche Jodeldiplom nicht mehr zu haben war, veranstalten wir nun halt Konzerte. Auch wenn unser Schwerpunkt sicherlich bei der englischsprachigen Folk-Musik zu finden ist, möchten wir in Zukunft auch der " hiesigen" Folk-Szene mehr Aufmerksamkeit schenken, denn Folk hat immer auch mit dem Bewahren von Traditionen  zu tun...und dafür muss man nicht immer in der Ferne schweifen!


Wenn man vom Bewahren von Traditionen spricht, läuft man unweigerlich Gefahr, mit der rechten Ecke in Verbindung gebracht zu werden. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweien, dass Folk immer multikulturell war und das wir das Bewahren von eigenen Traditionen und Kulturen nicht ideologisch verblendeten Dumpfbacken überlassen möchten.

 

 

 

 

Wer aber genau ist denn nun Lammfromm ?

(Eine nicht ganz ernst gemeinte Vorstellungsrunde)

  

 

Anja

Chronisch unter Termindruck stehend, aber für ein oder auch zwei Frühstückchen am Tag immer zu haben. Singt im Chor und kann bestimmt auch Klavier spielen. Wirkt immer seriös, aber wehe, sie wird von der Leine gelassen. Hat die Brötchenkränze in das lammfrommsche Buffet-Universum eingeführt und ist daher der natürliche Feind der Toastbrot-Fraktion! Anja ist sehr pünktlich und zuweilen auch sehr penibel, was ihr das Miteinander mit dem einen oder anderen Phlegmaten in unserer Herde sicherlich nicht immer leicht macht. Im Organisieren von zeitlichen Abläufen kann niemand Anja etwas vormachen. Anja lebt mit ihrer Familie in Beckum.

Anja hört gerne Loreena McKennit, Enja, aber auch Sting und Peter Gabriel. Sie hat schon ettliche Bardic Konzerte besucht und schaut sich auch gerne Konzerte der Oysterband an...obwohl man da ja munkelt, dies hätte besondere Gründe.

 

Barbara

Barbara ist eigentlich Beckumerin, lebt allerdings mittlerweile bei Osnabrück. Verglichen mit allen anderen Lämmern ist Barbara eher der ruhigere und auch ausgeglichenere Typ. Es sei denn, sie meint gemeinsam mit Anja quatschen zu müssen,... dann verliert sie auch schon mal ihre angeborene Zurückhaltung. Barbara ist ebenfalls ein Befürworterin der Brötchenkränze-Fraktion und scheut in dieser Frage auch keine Konflikte. Als langjährige Besucherin des "Folk im Schlosshof" Festivals in Bonfeld, gehört Barbara auch zu den geistigen Initiatoren von "Lammfromm". Berufsbedingt spielt sie Gitarre und muss wohl auch dabei singen. Sie mag Kröten und wohl auch Elefanten, besucht gerne Konzerte, vorallem aber von der Oysterband, Bardic, Runrig,den Levellers und Show Of Hands.

Auch wenn es mal etwas unkonventioneller wird, wie bei den 3 Daft Monkeys oder dem Honigdieb, ist Barbara mit dabei.

 

 

Bolle

Die menschgewordene Karaoke-Maschine, kein Lied, dass er nicht kennt...und kein Gesetz der Welt, was ihn davon abhalten würde, dieses Lied nicht auch lautstark mitzusingen. Schon so manche Band sah sich mit dem Problem konfrontiert, auf Konzerten gegen Bolles Gesang anspielen zu müssen. Bolle ist ein großartiger Gitarrenspieler und versteht sich auch darauf, diversen Flöten Töne zu entlocken. Sollte mal bei einer "Lammfrommen" Veranstaltung keine Stimmung aufkommen, hätten wir noch Bolle als Ass im Ärmel. Bolle, der von Rechts wegen Markus heißt und überzeugter Dortmunder ist, steht kurz vor der Seligsprechung, nachdem es ihm gelungen war, die ersten quasi sakralen Frikadellen herzustellen.

In der Toastbrot-Debatte hat sich Bolle klar auf die Weißbrot-Seite gestellt, was ihm nicht nur Freunde einbrachte. Bolle hört einfach alles, was nicht schnell genug auf die Bäume kommt. Seine besondere Vorliebe gilt aber Runrig, Great Big Sea, Bardic und der Oysterband.

 

 

Karsten

Geboren und aufgewachsen in Dortmund, hat es ihn vor Jahren nach Beckum verschlagen, wo er heute noch mit seiner Familie lebt..Ob er will oder nicht, er ist der Leithammel unserer munteren Herde. Seiner charismatischen, mitreißenden und zuweilen auch nörgeligen Art ist es zu verdanken, dass es Lammfromm gibt und er hält „die Herde“ zusammen. Er liebt fast alles was mit England, Irland & Schottland zu tun hat..., besonders aber die Musik , die Kultur und den Genuss des „Wassers des Lebens“! Wer einmal mit ihm in seinem „Kellerpub“ versackt ist, weiß was wir meinen. Dann greift er auch gerne mal zur Tin Whistle und unterhält damit die Zuhörerschar. Ein weiteres seiner Steckenpferde, ist die Artussage! Alles was darüber als Roman oder mehr oder weniger wissenschaftliche Abhandlung geschrieben wurde, ist in seiner reichhaltigen Bibliothek, die an Anzahl nur durch seine CD Sammlung übertroffen wird, zu finden. Die „lammfrommen Buffets“ bereichert er mit leckeren Suppen und vor allen mit seinen göttlichen Nachtischen. Gemeinsam mit Bolle ist er engagiertes Mitglied der „Toastbrotfraktion. Musikalisch ist er ein großer Freund der Oysterband, der Levellers und ja, er verehrt auch die Pogues. Er behauptet, das er alles was er vom Leben weiß, von einem gewissen Monty Python, sowie der Muppet-Show gelernt hat.

 

Sandra

 Gewöhnt sich immer mal wieder das Rauchen ab und wieder an . Bei uns ist sie für ihre Grundsatzdiskussionen (vorallem mit Karsten)  gefürchtet, andererseits hat ihr Redetalent uns Lammfromme schon oft geholfen. Eine weitere Stärke von ihr, sind ihre kulinarischen Überraschungen. Egal ob in kleiner privaten Runde oder für eine Veranstaltung...Sandra punktet immer mit tollen Ideen. So zeichnet sie sich auch für unseren ersten eigenen Lammfrommen Whiskey Liquör verantwortlich, sowie für unsere gebackenen "Just-for-the-Künstler-Lämmer". Sandra mag auch alles keltische und hat Gerüchten zufolge während ihres letzten Irland-Urlaubs das komplette Sortiment des Guinness-Warenhauses erstanden. Musikalisch mag Sandra die Oysterband, die Levellers und Amy MacDonald. In ihrem CD-Ständer versteckt sich aber auch eine Dirty Dancing CD. Auch Sandra gehört zu den Brötchenkranz-Sympathisantinnen und bekämpft energisch die Toastbrot-Fraktion!!! Gemeinsam mit Karsten zeichnet sie sich verdienstvoll für die ganze Verwaltung und das Management bei "Lammfromm" verantwortlich.

 

 

 

 

 

 

Hintergrund-Sound: "Good People" von Great Big Sea